Category:

Paris

  • Ein dichter Tag mit Nebel, Prunk und la tour Eiffel. Einstündige Anreise Alex wünschte sich, dass wir uns das Château de Versailles anschauen gehen. So reisten wir mit Metro und Zug von der Innenstadt zu dem etwas ausserhalb gelegenen Versailles. Leider war es auch hier neblig und wir folgten dem Besucherstrom, der wie wir vom Bahnhof zum Anwesen pilgerte. Als dann…

  • Paris, so kalt wie heute warst du den ganzen Monat nicht! Notre Dame Alex und ich starteten gemütlich in den gemeinsamen Morgen und gingen erst kurz nach 10 Uhr aus dem Haus. Wir nahmen die Metro bis zur Station Louvre-Rivoli und spazierten der Seine entlang, über die Brücken zur Ile de la Cité, zur Conciergerie, der Sainte Chapelle und schliesslich…

  • PARIS DAY 24 – Odyssee

    21. November 2018

    Mein letzter Rachel-Tag in Paris hatte es in sich. Paket-Disaster Nachdem ich mich ja vor drei Wochen auf der Post nach den Bedingungen erkundigt hatte, klebte und bastelte ich optimistisch mein Riesen-Paket zusammen. Leider wog es am Ende eine gefühlte Tonne und die knapp 400 Meter bis zur Post waren eine Tortur. Ich konnte nur wenige Meter am Stück laufen…

  • Das vorläufige kreative Ende naht. Gemütlicher Start Heute bin ich ganz gemütlich in den Tag gestartet und nach dem Aufwachen noch fast zwei Stunden im Bett geblieben, um im Buch von Mark Manson (The Subtle Art of Not Giving A F*ck) weiterzulesen. Es ist sooooo gut! Und gibt es übrigens auch auf Deutsch (Die subtile Kunst des darauf Scheissens). Wirklich…

  • Ich nutze die verbleibende Zeit intensiv zum Malen. Nichts als Malen Es ist eine spannende Erfahrung, jeden Tag aufzuwachen und zu wissen, dass ich den ganzen Tag nichts anderes zu tun habe, als zu malen. Für MICH zu malen. So machte ich mich auch heute gleich nach dem Aufstehen wieder ans Werk. Gestern startete ich ja mit dem Bild „Mein…

  • PARIS DAY 21 – Emotionen

    18. November 2018

    Von Freude über Tränen bis hin zu Ärger war heute alles dabei. Doch keine Morgenroutine Wie immer startete ich mit Kunst in den Tag. Die am Anfang der Reise noch vorgenommene Morgenroutine konnte ich nicht lange aufrecht erhalten. Ich bewundere Menschen, die das können. Mich langweilen solche Sachen einfach zu schnell. Obwohl ich weiss, dass Körperübungen und Meditation sehr gesund…

  • PARIS DAY 20 – Sekhmet

    17. November 2018

    Irgendwie wollte mir heute das abstrakte Malen nicht so gelingen. Also wieder auf zum Figürlichen! Bauch statt Kopf Am Morgen beabsichtigte ich an den abstrakten Bildern weiterzumalen. Das tat ich auch. Doch ich spürte es bald: irgendwie war heute nicht der Tag dafür. Es ging mir nicht leicht von der Hand, wollte mir nicht gefallen. Dafür hatte ich Lust, die…

  • Julie und Isaac verbrachten heute ihren letzten Tag in Paris. Ich wollte sie daher zu einem gemeinsamen Mittagessen einladen. Malen und Filmen Übrigens waren wir gestern Abend dann doch nicht mehr im Ausgang. Haha. Das liegt wohl am Alter, wir waren nämlich allesamt zu müde und blieben lieber Zuhause. Doch Julie hat mir dafür versprochen, das Singen weiterzuverfolgen und sich…

Newer Posts