PARIS DAY 15 – Im Hubsy und so

written by rachelfischlin.com 12. November 2018
PARIS DAY 15 – Im Hubsy und so

Der heutige Tag startete sehr amüsant. Ich wusste, dass die Reinigungskraft kommen würde, aber nicht, wenn ich noch in der Unterwäsche war. Haha. Habe mich schnell angezogen, ihr die Tür geöffnet und wir haben uns mit Französisch, Spanisch, Englisch sowie Händen und Füssen verständigt. Ich ging dann einfach etwas früher als geplant aus dem Haus.

Tee und Croissant

Im strömenden Regen stapfte ich also um 7:50 Uhr durch das 11. Arrondissement und setzte mich gleich neben der Kirche Saint-Ambroise in ein Kaffee namens „Les Cent Kilos“. Das Schöne in diesem Quartier ist, dass man wirklich viele Einheimische antrifft. Zumindest kam es mir so vor, dass hier die Leute aus der Umgebung am Morgen früh vor der Arbeit noch ihren Kaffee trinken. Bei mir gab’s Tee, ein Croissant und etwas Tagebuch schreiben.

Hubsy

Kurz nach 9 Uhr bin ich dann im Hubsy eingetroffen, mein eigentliches Ziel für den heutigen Vormittag. Das Hubsy ist ein sogenannter Co-Working Space. Also ein Ort, wo digitale Nomaden, Kreative, Unternehmer und alle ohne Büro einen Arbeitsplatz finden. Das Konzept ist genial: man zahlt die Anwesenheitszeit (jedoch max. 24 EUR) und kriegt dafür gratis Wifi und Verpflegung (Tee, Kaffee, Wasser sowie süsse und gesunde Snacks). Das Lokal füllte sich schnell. Das Konzept scheint zu funktionieren. Genial! So konnte ich fünf Stunden in toller Umgebung an meiner Webseite arbeiten, während die nette Reinigungskraft Zuhause ihre Magie wirken liess.

Nachschub

Um 14 Uhr machte ich mich dann wieder zu Fuss auf den Heimweg, kaufte unterwegs beim nächsten Kiosk gleich noch Collagen-Nachschub (drei neue Magazine!) sowie bei einem Bäcker das bisher beste Baguette. Anschliessend gab es Zuhause einen kleinen Imbiss (von besagtem Baguette), bevor ich eine weitere Schicht auf meine abstrakten Bilder auftrug, eine Skizze anfertigte und online in Kontakt war mit Kunden. Sowie Wäsche wusch. Jawohl, es war wieder ein richtig gelungener Tag! Es macht grad so richtig Spass! Das will ich geniessen. Denn das Leben wird mir auch wieder andere Zeiten bringen. Und dann will ich mich an diese Hochgefühle zurück erinnern und darauf vertrauen, dass früher oder später auch diese wieder kommen werden.

Ein Zeichen des Universums

Ja, dass ich grad so im Flow bin und sich bereits Interessenten für meine Collagen und abstrakten Bilder melden, ist für mich ein eindeutiges Zeichen, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Das tut so gut! Ich werde also diese beiden Bereiche weiter erforschen und bin sehr gespannt, wo mich der Weg hinführt. Langsam kriege ich so richtig Aufwind und gleichzeitig Interessenkonflikte. Ich wollte eigentlich noch dies und das unternehmen, aber Gestalten ist ja grad auch so spassig. Hm. Versuche einfach einen schönen Mittelweg zu finden!

 

Das könnte dir auch gefallen: