PARIS DAY 23 – Letzter Kreativ-Tag

    by rachelfischlin.com

    Das vorläufige kreative Ende naht. Gemütlicher Start Heute bin ich ganz gemütlich in den Tag gestartet und nach dem Aufwachen noch fast zwei Stunden im Bett geblieben, um im Buch von Mark Manson (The Subtle Art of Not Giving A F*ck) weiterzulesen. Es ist sooooo gut! Und gibt es übrigens auch auf Deutsch (Die subtile Kunst des darauf Scheissens). Wirklich…

  • PARIS DAY 22 – Star Mother

    by rachelfischlin.com

    Ich nutze die verbleibende Zeit intensiv zum Malen. Nichts als Malen Es ist eine spannende Erfahrung, jeden Tag aufzuwachen und zu wissen, dass ich den ganzen Tag nichts anderes zu tun habe, als zu malen. Für MICH zu malen. So machte ich mich auch heute gleich nach dem Aufstehen wieder ans Werk. Gestern startete ich ja mit dem Bild „Mein…

  • PARIS DAY 21 – Emotionen

    by rachelfischlin.com

    Von Freude über Tränen bis hin zu Ärger war heute alles dabei. Doch keine Morgenroutine Wie immer startete ich mit Kunst in den Tag. Die am Anfang der Reise noch vorgenommene Morgenroutine konnte ich nicht lange aufrecht erhalten. Ich bewundere Menschen, die das können. Mich langweilen solche Sachen einfach zu schnell. Obwohl ich weiss, dass Körperübungen und Meditation sehr gesund…

  • PARIS DAY 20 – Sekhmet

    by rachelfischlin.com

    Irgendwie wollte mir heute das abstrakte Malen nicht so gelingen. Also wieder auf zum Figürlichen! Bauch statt Kopf Am Morgen beabsichtigte ich an den abstrakten Bildern weiterzumalen. Das tat ich auch. Doch ich spürte es bald: irgendwie war heute nicht der Tag dafür. Es ging mir nicht leicht von der Hand, wollte mir nicht gefallen. Dafür hatte ich Lust, die…

  • PARIS DAY 19 – Shakespeare and Company

    by rachelfischlin.com

    Julie und Isaac verbrachten heute ihren letzten Tag in Paris. Ich wollte sie daher zu einem gemeinsamen Mittagessen einladen. Malen und Filmen Übrigens waren wir gestern Abend dann doch nicht mehr im Ausgang. Haha. Das liegt wohl am Alter, wir waren nämlich allesamt zu müde und blieben lieber Zuhause. Doch Julie hat mir dafür versprochen, das Singen weiterzuverfolgen und sich…

  • PARIS DAY 18 – Abwechslung

    by rachelfischlin.com

    Heute war wieder mal etwas von allem dabei. Buchhaltung und Coaching Seit ich in Paris bin, schreibe ich jeden Tag auf, wie viel ich ausgegeben habe. Ich führe auch schon seit 8 Jahren eine Art Budget-Liste, damit ich meine persönlichen Finanzen im Griff habe. Dadurch weiss ich immer, was etwa wann kommt, wie viel ich zur Verfügung habe etc. Das…

  • PARIS DAY 17 – Wiedersehen

    by rachelfischlin.com

    Heute war ein besonderer Tag. Wiedersehen Julie und ich kennen uns seit fast 10 Jahren. Wir haben uns damals in Irland im Sprachaufenthalt kennengelernt und schönerweise den Kontakt nie ganz verloren. Vor zwei Jahren arbeite sie dann eine Weile in Genf und wir sahen uns dadurch nach ziemlich langer Zeit endlich wieder. Seither sind wir eng befreundet. Uns verbindet die…

  • PARIS DAY 16 – Laufen und machen

    by rachelfischlin.com

    Endlich schien die Sonne wieder! Herrlich! Ich war darum heute auch über vier Stunden an der frischen Luft. Einfach machen Das einfache Malen, ohne viel nachzudenken, finde ich wirklich grandios. Ich verlasse mich dabei viel mehr auf mein Gefühl, auf meine Inutition. Auf das, was ich sehe und was sich gut anfühlt. Ich muss nicht überlegen, ob etwas „richtig“ ist…