Lebewohl Wohnatelier

by rachelfischlin.com
Das Wohnatelier von Rachel Fischlin

Nun ist es soweit: ich verbringe die letzten Tage in meinem Wohnatelier in Baar! Ich bin bereits dabei, meine Sachen zu packen und habe schon das meiste in mein neues Daheim gezügelt. Ein neues Kapitel beginnt, zusammen mit meinem Liebsten.

Ein Ort der Heilung

Was mir diese wunderbare Wohnung bedeutet hat, lässt sich kaum in Worte fassen. Sie ist mir durch einen Glücksfall vor über dreieinhalb Jahren in die Hände gefallen, in einer Zeit, wo ich sie dringend gebraucht habe. Sie war mir eine Schutzhöhle, ein Zufluchtsort, ein Entfaltungsraum. Ein Ort der Tränen, ein Ort der Heilung und schliesslich ein Ort der Kreativität.

Eine intensive Zeit

In diesen dreieinhalb Jahren habe ich unter anderem eine Scheidung überwunden, die dreijährige Maltherapie-Ausbildung absolviert, eine Visionssuche gemacht, eine neue Liebe gefunden, bin mir selbst näher gekommen und habe mir schliesslich den Traum eines Wohnateliers erfüllt. Als ich im Sommer 2016 meine Kunst in meine Wohnung genommen und die letzten eineinhalb Jahren sozusagen in ihr gelebt habe, konnte ich mich noch viel intensiver mit mir selbst und meiner Kreativität auseinandersetzen, sie intensiver ausleben und entfalten.

Ein neues Zuhause

Nun haben sich mein Liebster und ich für einen neuen Abschnitt und ein gemeinsames Zuhause entschieden. Eine grosse Freude für uns beide! Meine Kunst wird mir weiterhin nahe sein und so darf ich in unserer Wohnung in Brunnen ein eigenes Zimmer beziehen und mit meiner Kreativität füllen. Was mich besonders freut: der Raum hat riesige Fenster, dadurch eine Menge Tageslicht (ideal zum Malen!) und eine herrliche Aussicht. Die Höhle verwandelt sich nun in einen Raum mit Weite.

Liebes „Wöhnigli“, ich werde dich immer in guter Erinnerung behalten. Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben. So wichtig warst du für mich! Danke für deinen Schutz.

Leinwand bauen im Atelier

Das könnte dir auch gefallen: